INFOS - Miteinander...
 
Notifications
Clear all

INFOS - Miteinander Füreinander - Bruckhausen steht zusammen - Nachbarschaftshilfe Corona  

  RSS

(@janscholtereh)
Mitglied Moderator
Beigetreten: 5 Monaten zuvor
Beiträge: 4
24/03/2020 5:41 pm  

Zunächst wollen wir uns GANZ HERZLICH bei Euch für Eure großartige Bereitschaft danken, beim Hilfsnetzwerk für Bruckhausen und Bucholtwelmen zu helfen. In den letzten Tagen haben sich auf unseren Aufruf in Facebook und Presse viele Leute zurückgemeldet. Sicherlich wollt ihr wissen, wie es nun weitergeht. Deswegen wollen wir Euch heute mit allen nötigen Infos versorgen! 

DAS WICHTIGSTE – WIE ERREICHT MAN UNS?!

Seit Donnerstag sind unser Hilfstelefon und unsere Mailadresse für alle Anfragen „online“: 

WAS WIR WOLLEN

Miteinander und füreinander wollen wir ein solidarisches Netzwerk für diejenigen aufbauen, die aufgrund der Corona-Pandemie in Quarantäne sind und niemanden haben, der sich um sie kümmert. Unsere Nachbarschaftshilfe richtet sich an Menschen in Bruckhausen und Bucholtwelmen. Wir übernehmen den Einkauf von lebensnotwendigen Dingen. Bei Bedarf holen wir auch Medikamente ab, besorgen Tierfutter für Haustiere und übernehmen ggf. Gassi-Runden. 

WER WIR SIND

Unser Netzwerk besteht aus ganz vielen, privaten Menschen, die die Menschen in unserer Dorfgemeinschaft in diesen Zeiten durch Tatkraft und Solidarität unterstützen wollen. Dazu gehört ihr alle! 

Die Organisation des Netzwerks übernimmt eine Hand voll Leute, die die Hilfsanfragen an die Helfer/innen vermitteln und darüber „Buch führen“, damit auch alles richtig abläuft und niemand vergessen wird. Außerdem steht unser Organisationsteam in ständigem Kontakt mit der Gemeinde Hünxe und mit den Hilfsnetzwerken in Hünxe und Drevenack. Auch sind wir im Gespräch mit der Tagespflege Hand in Hand sowie unseren hiesigen Ärzten und Apothekern. 

Im Organisationsteam sind beteiligt:

  • -       Jan Scholte-Reh
  • -       Heike Teschner
  • -       Kathrin Borutta
  • -       Mendina Scholte-Reh
  • -       Pfarrer Mirko Lipski-Reinhardt (Ev. Kirche)
  • -       Thorsten Kandora (Kath. Kirche)
  • -       Dr. Henry Peters (Siedlergemeinschaft Brömmenkamp)
  • -       Alexander Uttrodt (unser Nahversorger Edeka)
  • -       Natascha Ocklenburg (BSV Bruckhausen)
  • -       Thorsten van Beeck (BSV Bruckhausen)
  • -       Doro Rühl (unsere hiesige Gaststätte)

Und natürlich übernehmen wir auch Einkäufe.

WIE FUNKTIONIERT DAS HILFSNETZWERK?

In der Zeit montags bis samstags, 9 bis 12 Uhr, sind wir über unser Hilfstelefon (01511-6907852) erreichbar. Im Gespräch mit dem Hilfesuchenden klären wir zunächst Name, Adresse, Telefonnummer und die persönliche Situation. Dann wird abgeklärt, welche Art von Hilfe benötigt wird. Dabei wird dann eine Einkaufsliste aufgenommen. Weil wir trotzdem alle noch unseren Alltag haben, wandert das Hilfstelefon in regelmäßigem Abstand innerhalb des Organisationsteams. Derjenige, der das Telefon hütet, ist auch für die Vermittlung der Hilfsanfragen zuständig. Solltet ihr also Fragen haben, könnt ihr am besten ebenfalls die Nummer des Hilfstelefon anrufen. 

Anhand unserer Helfer/innen-Liste vermitteln wir eine Hilfe und sprechen alles Weitere ab. Die Person aus dem Organisationsteam, die das Hilfetelefon hat, informiert anschließend die hilfesuchende Person darüber, wie der/die Helfer/in heißt, der/die an der Türe klingeln wird, um der hilfesuchenden Person eine gewissen Sicherheit zu gewähren („Frau/Herr XY wird Sie aufsuchen. Bitte fragen Sie nach dem Namen, wenn es klingelt. Wenn der Name nicht stimmt, ist es keiner von uns. Bitte sagen sie nicht von selbst den Namen.“). 

WICHTIG: Bitte achtet darauf und haltet den notwendigen Abstand. Es ist eine Frage der Höflichkeit und gerade ältere Menschen sind in solchen Begegnungen oftmals sehr unsicher.

Anschließend besorgt der/die Helfer/in die gewünschten Dinge und liefert sie spätestens am Folgetag an die hilfesuchende Person. Ist alles erledigt, gebt der/die Helfer/in eine Rückmeldung an das Organisationsteam. Die Person aus dem Organisationsteam, die das Hilfetelefon hat, führt Buch über erledigte Einkäufe und die beteiligten Personen (Hilfesuchende, Helfer/in) für eventuelle Rückfragen des Gesundheitsamtes. Dafür wird eine Excel-Tabelle in unserem GoogleDrive-Account angelegt. Wichtig: mit allen personenbezogenen Daten gehen wir sorgfältig um und nutzen sie ausschließlich im Sinne und zum Zwecke des Hilfsnetzwerk. Sie werden schließlich wieder gelöscht

WIE IST DAS MIT DEM GELD?!

Grundsätzlich erfolgt die Abwicklung über Barzahlung. Für kleinere Summen kann (!) der/die Helfer/in in Vorleistung gehen. Ist mit einem teureren Einkauf zu rechnen und kann jemand nicht in Vorleistung gehen, fährt der/die Helfer/in vor dem Einkauf zur hilfesuchenden Person und lässt sich Geld geben. Das Wechselgeld geht anschließend mit dem Einkauf wieder zurück. Bitte entscheidet es selbst von Fall zu Fall. Denn hier geht’s auch um Vertrauen und Sicherheit. Dafür können wir leider keine Garantie übernehmen. So oder so: ein Kassenbon des Einkaufs ist unbedingt mitzunehmen. Es wird nur auf Basis des Kassenbons mit der hilfesuchenden Person abgerechnet. 

CORONA UND HYGIENE

Das ist wichtig. Einerseits sollt ihr Euch selbst nicht unnötig anstecken, andererseits sollen die in Quarantäne befindlichen Personen auch vor den Keimen geschützt werden, die ihr wohlmöglich mit euch herumtragt. 

Deswegen solltet ihr unbedingt Einweghandschuhe bei jedem Kontakt mit dem Hilfesuchenden, also bei Bargeld-Holung, Lieferung und Abrechnung, tragen.  Die Helfer/innen halten Abstand zu den hilfesuchenden Personen und beachten die allgemeinen Hygienevorschriften. Die Helfer/innen lassen sich keine Einkaufstüten der Hilfesuchenden geben, sondern nehmen Papier-Tüten im Geschäft mit. Die Kosten sind durch den Hilfesuchenden zu tragen. 

Wer selbst Krankheitssymptome aufweist, übernimmt keine Einkäufe und Lieferungen, sondern gibt uns als Organisationsteam Bescheid. Und unter Umständen bist Du ja dann auch auf unser Hilfsnetzwerk angewiesen. Gemeinsam. Miteinander. Füreinander.  

Anbei findest Du hier noch eine Liste mit „Verhaltensregeln“, die ihr unbedingt beachten solltet.   

Habt Ihr sonst noch Fragen oder Anregungen? Dann her damit!  

Wir können Euch gar nicht genug für Eure Hilfsbereitschaft danken. Ein starkes Zeichen für unsere Dorfgemeinschaft. 

Es grüßt Euch herzlich

für das Orga-Team
Jan Scholte-Reh

Dieses Thema wurde geändert 5 Monaten zuvor von

Zitat

unser hünxe